icon_facebook
Cover: Es muss was geben

In Linz an der Donau gehen Mainstream und Musik nicht zusammen. Seit 1977, abgetörnt vom Austropop und aufgestachelt vom englischen Punk, die Band Willi Warma das Café Landgraf zum Linzer Marquee Club umfunktionierte, ist stattdessen eine höchst aktive Musikszene in Bewegung, die alternativen Spielarten und Strukturen hohen Stellenwert beimisst.
"Es muss was geben" geht den Entwicklungslinien dieser Szene nach. Als Erzählung der Protagonisten selbst. Zu Wort kommen dabei u.a. Linzer Bands wie Willi Warma, Miss Molly's Favourites, Fuckhead, Attwenger, Musiker von Texta und Shy, genauso wie die Schauspielerin Sophie Rois.

Es muss was geben
Die Anfänge der alternativen Musikszene in Linz
Aufgezeichnet von Andreas Kump
Gestaltet von Andi Ehrenberger und Isabella Grödl
ISBN 978-3-85252-840-3
© Verlag publication PN°1 Bibliothek der Provinz